Reformation

Das Jahr 2018 in Fischmüllers Kabinett beginnt mit Reformen.

Das bisherige Konzept vier mal im Jahr Künstler einzuladen, die vor Ort arbeiten und ausstellen, wird für mindestens ein Jahr ausgesetzt.

Der vordere, große Raum ist ab Februar vermietet an ein junges  Startup-Unternehmen mit dem Namen Fischers Fritz Handgemachtes am Kanal. Man kann sich im Internet über folgende Adresse einen Eindruck verschaffen:
https://www.facebook.com/fischersfritzfreiburg/?hc_ref=ARR8li5QipNCzDG-5DejfFwyuiUalb6n63IjjoQHyvIMvdTquISy0ukiw_Tx2np84FA
Fischers Fritz agiert eigenständig und separat vom sonstigen Treiben in Fischmüllers Kabinett.

In Das Hinterzimmer finden in äußerst unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen statt. Hinweise werden Sie auf dieser Seite Aktuelles finden. Für inhaltliche Aktivitäten und Erscheinungsformen des Hinterzimmers zeichnet sich Frau Müller verantwortlich.
Ebenso wie für den Kunstkondomautomaten am Eingang von Fischmüllers Kabinett.
Letzterer ist dreischächtig gefüllt mit künstlerischen Miniaturproduktionen – und eben Kondomen.
Aus dem ersten Schacht kann man Erzeugnisse des/der Künstlers/in des Monats ziehen. Ein oder zwei größere Arbeiten des Künstlers des Monats sind in der Wandvitrine im Fischmüllerschen Hausflur zu sehen.
Der mittlere Schacht wird von Frau Müller befüllt – und der dritte bietet noch mehr Überraschung, weil willkürlich vermischt.